Tag-Archiv | puppenhaar

Eerielles Reise

Wie versprochen zeige ich was aus Eerielle geworden ist und den derzeitigen Stand.
Zweimal musste ich mit Aceton ran und komplett neu anfangen. Das eine Mal ist mir ein Malheur passiert, das zweite Mal hats mir nicht gefallen. Leider merkt man, wie das Aceton das Plastik angreift, die Oberfläche hat irgendwie verändert und es wurde schwerer mit den Pastellkreiden weiche Verläufe zu malen. Sie ist darum etwas fleckig, das will ich auf jeden Fall noch überarbeiten.

Mit frisch eingeklebten Äuglein (Polaris Perlen)

Mit frisch eingeklebten Äuglein (Polaris Perlen)

Hier sieht man links wie ich versucht habte die Wimpern aufzupeppen, indem ich immer drei Wimpern an der Spitze mit etwas Wimpernkleber zusammengeklebt habe. Das will ich aber noch rückgängig machen, man sieht sie zwar deutlicher, natürlicher gefällt mir aber doch besser.

eerielle_toupet

Ich hab mich bei dem Kappenproblem wieder für meine Toupetlösung entschieden. Weil hier die Kappe so stark festgeklebt war, dass ich sie komplett mit Weichplastik wegschneiden musste und ein großes Loch im Kopf klaffte, hab ich diesmal zum einen das Toupet gemacht und zur Befestigung dann die Latexmilch durch den Hals gegossen.

eerielle_hair

An dieser Stelle hab ich gemerkt, wie wichtig es ist, zuerst die Haare und danach die Bemalung zu machen, denn mit dem Behaarungswerkzeug übt man ziemlichen Druck auf den Kopf aus und ich wollte auf keinen Fall das Gesicht kaputt machen. Darum hab ich mir für die Knotenmethode entschieden. Man führt Haarsträhnen mit einer Puppennadel durch den Kopf zum Hals raus und knotet sie dort am Ende. Dann zieht man die Strähne am Kopf wieder raus und schon sitzt sie. Ich bin überrascht wie fest der Knoten hält. Der Vorteil ist, man spart sich den Kleber und die Angst ob man der Kleber auch überall hingekommen ist. Der Nachteil ist, es dauert eeeewig.

So sieht sie heute aus

Der aktuelle Stand

So soll das aussehen

So will ich ihre Haare frisieren.


Hier sind wir bei der Gegenwart angekommen. Ich bin bei weitem nicht fertig mit der Behaarung, ich habe nur die Stirnlinie ca von Ohr zu Ohr geschafft. Und daran saß ich bestimmt mehr als 6 Stunden!
Auf Fotos sieht sie ziemlich derpy aus. In echt sieht man das gar nicht so stark. Woran liegt das? Hab ich die Perlen ungleich eingeklebt? Ich weiß leider nicht wie ich das beheben soll. 😕

Zu guter letzt meine Neuzugänge. Sie waren Schnäppchen, ich konnte nicht anders. :-D

Zu guter letzt meine Neuzugänge. Sie waren Schnäppchen, ich konnte nicht anders. 😀

Haarige Zeiten

Eigentlich wollte ich auf schreckliche Wortspiele verzichten, aber etwas besseres für den Titel ist mir auch nicht eingefallen.

Püppis Haare sind fertig. Ich bin nicht absolut zufrieden, aber es ist ein deutlicher Fortschritt im Vergleich zu dem Toupet.


Ich habe die Kappen mit einem scharfen Cutter entfernt. Bei der Vampirin musse ich nur an der einen Seite anschneiden und konnte die Kappe abhebeln. Bei der Wassermonsterdame saß sie allerdings bombenfest. Vielleicht mache ich hier wirklich eine Perücke. Aber wenn, dann aber eine Gescheite diesmal!

Ich habe die herausgelöste Kappe mit Latex bestrichen. Passt super drauf

Diesmal gibt es nicht viele Zwischenschritte zu sehen, ich wollte einfach nur fertig werden.

Ich habe die Silikonkappe erst aufgeklebt, aber das Zeug ist so elastisch, ich konnte die Stelle nicht behaaren ohne sie wieder rauszulösen. Also hab ich sie erst behaart und dann wieder fest aufgeklebt.

Uff, es ist schon spät, ich bin müde, darum zeig ich das Ergebnis. Was ist besser?

Natur?

Zopf mit Schleife?

Oder mit Mütze?

Die Mütze hatte ich mir schön vorgestellt, von vorne sieht sie damit allerdings aus wie eine Putzfrau

Nächste Woche kommt kein Blog-Eintrag, ich bin auf Kurzurlaub in der Hauptstadt.

Haarakiri

Ich habe den gestrigen Sonntag damit verbracht meiner Madame Probepüppi eine Haarpracht zu verpassen. Die Create-A-Monster Puppen haben am Kopf eine harte Kappe, wo man eigendlich ihre Perücken anbringt.
Kein Problem, dachte ich, machste ein Toupet für die Stelle und den Rest behaarst du.
Denkste!

Hier folgt der Hergang der Katastrophe:

Bereit für die OP

Frischhaltefolie und ein professionelles Perückennetz (Zwiebelnetz) drüber und fixiert

Insgesamt sind 5 Schichten Latexmilch drauf.

Eine Schicht Fixierpflaster zur „Stabilität“. Eine blöde Idee.

Noch passt es

Die „Lock&Loop“ Technik von Mylittlecustoms.com

Keine gute Idee, die Latexform passt nicht mehr auf den Kopf und trägt zu dick auf.

„Ihr seid doch nur neidisch“

Sch#%* Fixierpflaster!

Das Ergebnis. Nicht so schlimm wie die zwei vorherigen Bilder schließen lassen.

Ich möchte ihr eine Mütze nähen weil die durchscheinenden kahlen Stellen erbärmlich aussehen. Mir sind auch irgendwann die Haare ausgegangen, sonst würd ich es noch verdichten. (Am Hinterkopf hat sie einen größeren kahlen Bereich).
Gestern Abend hab ich zwei Beanies aus zwei verschiedenen Stoffen genäht, aber die stehen ihr leider nicht. 😕 Sieht aus als hätte sie eine Papiertüte überm Kopf.

Im Grunde war die Idee mit dem Latex nicht schlecht, nur… stark verbesserungswürdig. Ich würd gern irgendwann eine Perücke mit Mohair versuchen. Das scheint einfach zu sein und sieht klasse aus.

Was solls. Es sieht furchtbar aus, aber ich hab eine Menge dabei gelernt.

Zum Vergleich ein Bild mit ihrer originalen Perücke.

Je ne regret rien.

Willkommen

Dieser Blog stellt vordergründig meine Bastelsachen vor. Ich fange an mit meiner neuesten Leidenschaft, dem Umgestalten von „Monster High“ Puppen von Mattel. Ich bin Anfängerin, also hoffentlich blamier ich mich nicht. 🙂

Zuerst zähle ich auf, was ich schon besitze, welche Materialien ich noch brauche und woher ich was zu welchem Preis habe. In erster Linie ist das eine Übersicht für mich selber.

Ich besitze:

• Monster High Set Create-A-Monster (Galeria Kaufhof 29,99 €)
• Monster High Beach Ghoulia (Amazon 15,98 €)
• TAMIYA Fine Surface Primer L White (Obletter 10,99 €)
• TAMIYA Color „Flatt Flesh“ (Obletter 8,99 €)
• Mr. Super Clear Flat UV-Cut (Obletter 13,99 €)
• TAMIYA Color Acrylic Paint „Clear Blue“ (Obletter 3,79 €)
• Hobby Line Acryl Glanzlack (idee. Creativmarkt 3,29)
• verschiedene Pinsel (idee. Creativmarkt 6,37 €)
• Jaxell Pastellkreiden (idee. Creativmarkt 10,30 €)
• Knet-Radiergummi (idee. Creativmarkt 1,49 €)
• Hobby Line Acryl Farben „Matt Schwarz“ und „Metallic-Flieder“ und ein Gläschchen schwarze Tusche/Tuschestifte (Hab ich schon länger; ? €)
• Puppenhaar (bestellt bei My Little Customs 34,76 €)
• Kleinigkeiten: Schwämmchen, Mundschutz, Watte, Nagellackentferner, Zahnstocher, Stoffreste, Nähzeug

Ich brauche noch:

• Aquarellbuntstifte (besitze ich theoretisch, hab ich hoffentlich nicht bei einem Umzug verloren: ?€)
• evtl. weiße  Acrylfarbe (wenn ich die Aquarellstifte nicht finde)
• Einen Puppenkörper, weil im Create-A-Monster Set nur 1 Torso enthalten war

Habe ich was vergessen? Ich habe bis dato also mehr als 140 € für die Erstausstattung ausgegeben.

Ich gehe mal eben über meine Kontoauszüge weinen.